Stichworte A - C

 

Abfluss

Das Wasservolumen pro Zeit, das durch Wirkung der Schwerkraft aus einem vorgegebenen Einzugsgebiet in das Meer abfließt.

 

Abwasser

Durch privaten oder gewerblichen Gebrauch verschmutztes abfließendes Wasser.

 

Aktivkohle

Ein hochporöser staubfeiner Kohlenstoff mit einer sehr großen inneren Oberfläche, der für die Chemie, Medizin und Wasseraufbereitung verwendet wird. Er wird hauptsächlich für die Adsorption von unerwünschten Substanzen aus Dämpfen oder Flüssigkeiten eingesetzt. Mithilfe von Aktivkohle werden Schwermetalle wie Blei, Zink, Kupfer, Uran oder Cadmium herausgefiltert. Auch Chlor, Pestizide, Medikamentenrückstände oder Hormone werden entfernt. Deshalb findet er als Aktivkohlefilter zur Wasseraufbereitung Einsatz.

 

Aktivkohlefilter

Wasserfilter der Aktivkohle enthält. Damit werden Schwermetalle wie Blei, Zink, Kupfer, Uran oder Cadmium herausgefiltert. Auch Chlor, Pestizide, Medikamentenrückstände oder Hormone werden entfernt.

 

Albert Szent-Györgyi

Albert Szent-Györgyi (1893-1986) ist besser bekannt als Entdecker des Vitamin C und als einer der Forscher, der die chemischen Reaktionen des Citratzyklus enthüllten. Ihm wurde 1937 den Nobelpreis für Medizin für diese Entdeckungen verliehen. Er ist als der Vater der Biochemie angesehen, deren Grundlagen er etablierte. Nicht weniger wichtig gilt er auch als ein Pioniere der Wasserforschung. Er ist der Autor der Aussage, nach welcher Wasser die „Matrix und Mutter des Lebens“ sei.

Ausschlusszone

(auf Englisch Exclusion Zone) Nach Gerald H. Pollack ist die Ausschlusszone ein Bereich vom Wasser neben einer hydrophilen Oberfläche, wo die gelösten Substanzen ausgeschlossen werden und daher der Name „Ausschlusszone“. Diese Ausschlusszone hat ganz besondere Eigenschaften, eine andere Dichte, Viskosität und Oberflächenspannung, und ähnelt in seiner Struktur einen flüssigen Kristall. Dementsprechend wird sie als der vierte Zustand des Wassers betrachtet.

 

Diese Ausschlusszone wird von Strahlungsenergie (nicht nur Licht, sondern auch ultraviolett und infrarot Strahlung) erzeugt und beibehalten. Diese Strahlung bewirkt eine Ladungstrennung und daher entsteht eine elektrische Spannung zwischen der Ausschlusszone und dem Hauptteil-Wasser. Laut Pollack speichert das Wasser auf diese Weise diese Strahlungsenergie und daher kann man es wie eine Batterie verwenden.

 


Bach

Kleine natürliche Gewässer von geringer Tiefe und Breite, die mit dem Verlauf größer werden.

 

Fereydoon Batmanghelidj

Fereydoon Batmanghelidj (*1931 - † 2014) war ein iranischer Arzt und Alternativmediziner der die Wichtigkeit des Wassers für die Gesundheit hervorhob. Seiner Ansicht nach sind viele Gesundheitsprobleme auf Wassermangel zurückzuführen. Dementsprechend behandelte er erfolgreich hunderte von Patienten mit Krankheiten wie Diabetes, Übergewicht, Arthritis, Verdauungsprobleme, hoher Blutdruck, hohe Cholesterinwerte, usw., nur mit Wasser.

 

Betriebswasser

Wasser für gewerblichen Nutzen, das nicht als Trinkwasser geeignet ist. Es sollte allerdings eine Mindesthygiene besitzen. Man gewinnt es normalerweise aus Flüssen. Betriebswasser kann manchmal Trinkwasserqualität aufweisen.

 

Brunnen

 

Ein Bauwerk für die Gewinnung von Grundwasser. Für diesen Zweck werden Pumpen eingesetzt.

Cadmium

Cadmium ist ein chemisches Element mit dem Symbol Cd und der Ordnungszahl 48. Es zählt zu den Übergangsmetallen. In der Industrie ist es ein Nebenprodukt der Gewinnung von Zink, Blei oder Kupfer.

Die Akkumulation von Cadmium im menschlichen Körper führt zu einer chronischen Vergiftung.

 

Calcium

Calcium ist ein chemisches Element mit dem Symbol Ca und der Ordnungszahl 20. Es ist das fünfthäufigste Element der Erdoberfläche. Es kommt in Verbindung mit anderen Elementen vor, wie z.B. Calciumcarbonat (Kalk) oder Calciumphosphat (Bestandteil von Knochen und Zähnen). Leitungswasser enthält Kalk, was die Wasserhärte ausmacht. So ist es ein wichtiges Nahrungsmittel. Knochenentkalkung führt zu Osteoporose bei alten Menschen.

 

Calciumcarbonat

Siehe Kalk.

 

Carbon

Siehe Kohlenstoff.

 

Chlor

Chlor ist ein chemisches Element mit Symbol Cl und der Ordnungszahl 17. Es ist normalerweise in Verbindung mit anderen Elementen, wie z.B. Natriumchlorid (Kochsalz). So ist es ein wichtiges Nahrungsmittel. Aufgrund seine Reaktivität ist der elementare Chlor giftig. Deswegen wird es als Desinfektionsmittel verwendet. Bei der Trinkwasseraufbereitung wird es eingesetzt, um das Wasser keimfrei zu halten. Das Chlorgehalt im Trinkwasser ist giftig und sollte entfernt werden.

 

Chrom

Chrom ist ein chemisches Element mit Symbol Cr und der Ordnungszahl 24. Es kommt in der Natur in elementarer Form sehr selten vor.

 

Die Rolle von Chrom(III)(Cr3+ - Ionen) bei der menschlichen Ernährung ist umstritten. Die Behauptung, dass das Nahrungsergänzungsmittel Chrom(III)-picolinat einen günstigen Einfluss auf die Gesundheit hat ist bisher nicht bestätigt worden.

 

 

Chrom(VI)-Verbindungen sind äußerst giftig. Sie schädigen das DNS-Molekül. Die Vergiftung mit Chrom(VI) einer Bevölkerung in den USA war das Thema des Films „Erin Brockovich“ mit Julia Roberts.



Quelle:  wasser.wiki