­čÄž┬áDer Blogtext steht hier in gesprochener Form f├╝r Sie zur Verf├╝gung.

Studien von AcalaQuell®:

Wie der Verzehr von gefiltertem Acala-Wasser k├Ârperliche Beschwerden verbessern kann.

Seit fast zwanzig Jahren bieten wir unsere Wasserfilter an und haben in dieser Zeit unz├Ąhlige positive R├╝ckmeldungen von Kunden erhalten.
Einige dieser Berichte haben uns dazu inspiriert, wissenschaftliche Studien durchzuf├╝hren.
Unser Ziel war es, die Wirkung von hochwertigem Wasser auf den menschlichen K├Ârper zu beleuchten.
Die Ergebnisse dieser Studien verdeutlichen eindeutig, dass die Verbesserungen kein Zufall sind, sondern eine reale Wirkung von Acala gefiltertem Wasser.

Erste Studie AcalaQuell® 

Zweite Studie(Doppelblind) AcalaQuell® 

Die Studien wurden von einem unabh├Ąngigen Forschungsinstitut in Freiburg (Recon) durchgef├╝hrt und im anerkannten International Journal of Public and Private Perspectives on Healthcare, Culture, and the Environment jeweils 2021 und 2022 ver├Âffentlicht.

In der ersten Studie wurde geprüft, ob die Gesundheit der Probanden durch den Verzehr von AcalaQuell®  gefiltertem Wasser beeinflusst wurde.
Allerdings blieb fraglich, ob die beobachtete Wirkung tats├Ąchlich echt oder auf den Placebo-Effekt zur├╝ckzuf├╝hren war.
Die zweite Studie untersuchte diese M├Âglichkeit genauer und belegte eindeutig, dass der Gesundheitszustand der Teilnehmer in der ersten Studie nicht auf den Placebo-Effekt zur├╝ckzuf├╝hren war.

 

Erste Studie Ablauf 

Die erste Phase der Forschung umfasste eine Gruppe von 20 Teilnehmern, die mit diversen gesundheitlichen Herausforderungen zu k├Ąmpfen hatten, darunter Probleme des Herz-Kreislauf-Systems, Magen-Darm-Beschwerden sowie Anzeichen von anhaltender Ersch├Âpfung.
├ťber einen Zeitraum von drei Wochen tranken die Teilnehmern, t├Ąglich 35 ml des AcalaQuell gefilterten Wassers pro Kilogramm ihres K├Ârpergewichts.

Um die Entwicklung ihres Gesundheitszustands zu messen, wurde zu Beginn und am Ende des dreiw├Âchigen Zeitraums ein standardisierter Fragebogen verwendet.
Die eingehende Auswertung ergab eine bemerkenswerte Verringerung der physischen Beschwerden, die direkt mit dem Konsum des gefilterten Wassers in Verbindung gebracht wurde 
Dar├╝ber hinaus zeigte sich eine deutliche Verbesserung der Belastbarkeit gegen├╝ber sowohl k├Ârperlichen als auch geistigen Belastungen,
begleitet von einer Steigerung der kognitiven F├Ąhigkeiten und einer gesteigerten emotionalen Stabilit├Ąt.

Es ist wichtig anzumerken, dass bei der statistischen Auswertung strenge Methoden angewandt wurden, um die Verl├Ąsslichkeit und Pr├Ązision der gesammelten Daten zu gew├Ąhrleisten.
Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass der Verzehr von AcalaQuell gefiltertem Wasser einen deutlichen Einfluss
auf die Gesundheitszust├Ąnde der Teilnehmer hatte und somit einen vielversprechenden Ansatz f├╝r die Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens darstellen k├Ânnte.

 

Zweite Studie Ablauf

In Anbetracht des Potenzials von Placebo-Effekten wurde die zweite Studie in einem pr├Ązisen und sorgf├Ąltigen Rahmen durchgef├╝hrt.
Die┬á Teilnehmerzahl wurde auf 40 Teilnehmer verdoppelt und die Teilnehmer wurden in zwei Gruppen aufgeteilt, wobei jede Gruppe aus einer Mischung von 22 Frauen und 18 M├Ąnnern bestand, deren Durchschnittsalter bei 46,6 Jahren lag.

Im Rahmen eines doppelblinden Ansatzes erhielt die erste Gruppe, ohne Kenntnis dar├╝ber, normales Wasser zum Konsum, das optisch nicht von dem Krug zu unterscheiden war, aus dem die Teilnehmer der zweiten Gruppe tranken.
Die zweite Gruppe konsumierte das gefilterte AcalaQuell-Wasser.
Die Teilnehmer beider Gruppen konsumierten durchschnittlich 2,628 Liter Wasser pro Tag.
Um die Vielfalt der Beschwerden, einschlie├člich Magen-Darm-Beschwerden, Herz-Kreislauf-Problemen und M├╝digkeit, umfassend zu erfassen, wurden standardisierte Frageb├Âgen (CLR und GSCL) eingesetzt.

Die umfangreichen Ergebnisse und Erkenntnisse dieser doppelblinden Studie, die das Potenzial von Placebo-Effekten ausschlie├čen, k├Ânnen detailliert auf der folgenden Seite eingesehen werden.

Diese Forschung bietet ├╝berzeugende Einblicke in die tats├Ąchlichen Auswirkungen des Konsums von AcalaQuell gefiltertem Wasser auf das Wohlbefinden und die Gesundheit der Teilnehmer.

 

Fazit: Mit einem Filter von AcalaQuell ist Ihre Gesundheit in guten H├Ąnden.
Das best├Ątigt die zweite Studie.┬á

Die zweite Studie zeigt deutlich, dass der Einsatz eines AcalaQuell-Filters einen signifikanten Einfluss auf die Gesundheit haben kann.
Die umfassenden Ergebnisse bekr├Ąftigen, dass Ihre langfristige Gesundheit und Ihr Wohlbefinden durch die Nutzung eines AcalaQuell-Filters in verl├Ąsslichen H├Ąnden liegen.

Die Ergebnisse sind eindeutig und lassen keinen Raum f├╝r Zweifel. Die Gesundheit der Probanden, die das gefilterte AcalaQuell-Wasser konsumierten, zeigte eine beeindruckende Verbesserung um 38 %.
Im Gegensatz dazu verzeichneten die Teilnehmer, die den Placebo erhielten, lediglich eine Verbesserung um 8 %.
Der festgestellte Unterschied (0,7 < d < 2,0) unterstreicht die vergleichsweise geringere Wirkung des Placebo-Effekts im Vergleich zur klaren und nachweislichen Wirkung des AcalaQuell-Wassers.

 

Schon drei Wochen AcalaQuell Wassergenuss┬ákann das K├Ârpergef├╝hl verbessern

Trinken Sie weiterhin Leitungswasser, passiert nach drei Wochen vermutlich nicht viel neues. Sie f├╝hlen sich genauso wie jetzt auch.
Doch nach drei Wochen Filterwasser-Genuss, besteht die Chance, dass Sie sich weitaus besser f├╝hlen. Ganz genauso, wie die Teilnehmer der Studie, die f├╝r 3 Wochen ein Experiment wagten
und lebendiges, AcalaQuell gefiltertes Wasser tranken.

Die Gr├╝nde f├╝r diese Verbesserung der Gesundheit der Teilnehmer k├Ânnen auf verschiedene Faktoren zur├╝ckgef├╝hrt werden,
die Sauberkeit des gefilterten Wassers, seinen Reichtum an gesunden Mineralien oder vor allem auf seine hexagonale und lebendige Struktur, die in gew├Âhnlichem Wasser gr├Â├čtenteils zerst├Ârt wird.

Wer regelm├Ą├čig was tut, erntet Erfolg. Statt einen kurzzeitigen Jojo-Effekt mit einer Kur, erzielen Gewohnheitsver├Ąnderungen langfristig die besseren Ergebnisse.